wie jedes Jahr soll auch dieses Jahr unsere MoKo wieder stattfinden – in etwas abgeänderter Form. Der Mitte-Ost Kongress ist eine Bildungsveranstaltung der Landesverbände aus den neuen Bundesländern. Es ist der perfekte Zeitpunkt sich zu vernetzen und sich mit wichtigen politischen Themen zu beschäftigen.

Auch wir und unsere Planung sind von Corona betroffen, so dass es dieses Jahr lediglich einen Mini MoKo online geben wird. Wir haben dieses Jahr interessante Vorträge und Referent*Innen zum Thema Antifaschismus und Antirassismus und laden euch herzliche ein, mit uns am 20.6 und 21.6. dazu online zu diskutieren. Das Ganze wird um am Samstag um 12 Uhr starten und mit dem Workshop von Aufstehen gegen Rassismus am Sonntag um 12 Uhr enden

Es wird vier Vorträge geben, jeder zwischen einer bis eineinhalb Stunden lang. Wir würden uns freuen, euch bei allen Vorträgen zu sehen, es besteht natürlich auch die Möglichkeit nur an einem oder nur einem Teil der Vorträge teilzunehmen.

Programm Samstag

12:00 (voraussichtlich): Vortag/ Workshop mit Sarah-Lee Heinrich aus dem GJ Bundesvorstand zum Thema Rassismus und Kapitalismus

Genauere Infos folgen noch.

14:00: Vortrag mit Arne Vogelgesang unter dem Titel: „Let’s play Infokrieg
Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert“

In seinem Vortrag beleuchtet Arne Vogelsang die Unterhaltungsindustrie insbesondere Videospiele und Gaming und wie diese Einfluss in die politische Kultur nimmt.

16:00: Workshop mit Jonas Greber: „Bildet Vereinsstrukturen – Antifaschismus in Theorie und Praxis“

Während in vielen Ländern aktiv gegen die systematische Diskriminierung von People of Colour demonstriert wird, lohnt es sich, den Blick zu weiten und die Proteste in größeren Zusammenhängen zu betrachten. Dafür wollen wir uns grundlegende Fragen stellen: Warum gibt es eigentlich Diskriminierung? Wie hängt Diskriminierung mit Faschismus zusammen? Und was können wir dagegen tun? – Denn eins ist klar: Antifaschistische Praxis ist notwendig. Aber nur, wenn wir die gesellschaftlichen Grundprinzipien richtig verstehen, kann Antifaschismus wieder in die Offensive kommen.

Programm Sonntag

10:00: Workshop mit der Organisation „Aufstehen gegen Rassismus“

Wir wollen hier gemeinsam üben, wie man gegen rechte und rassistische Parolen aufsteht und gegen diese argumentieren kann ohne „einzufrieren“.